Kfz-Versicherung Vergleichsportale: So wechseln Sie mit Check24 & Verivox

KFZ Versicherungsverleich – Mit Check24 und Verivox zum besten KFZ-Versicherungsangebot

Ein KFZ-Versicherungsvergleich lässt sich ganz einfach Online erledigen. In wenigen Schritten können auch Sie, ein maßgeschneidertes Angebot für Ihr Kraftfahrzeug erhalten. Wer nicht weiß, wie die Vergleichsportale funktionieren, der kann sich über diesen Beitrag informieren und wertvolle Tipps einholen. Ein KFZ- Vergleich bei Check24 oder Verivox, folgt einem Schema, dem Sie einfach folgen können. Wer es einmal gewagt hat, der traut es sich immer wieder zu und kann zukünftig bares Geld sparen.

Das Wichtigste kurz erklärt

Bei Check24 und bei Verivox können Sie verschiedene Versicherungsleistungen berechnen lassen. Für einen KFZ Versicherung Wechsel benötigen Sie keinen Berater oder Versicherungsvertreter, denn die Berechnung kann jeder von zu Hause aus, selbst vornehmen. Rufen Sie die Website von Check24 oder von Verivox auf und geben Sie die Daten ein. Es ist ganz einfach, Sie müssen nur der Anweisung des Versicherungsportals folgen. Zusätzlich können Sie sich für neugekaufte Fahrzeuge eine EVB-Nummer vom jeweiligen Hersteller ausgeben lassen. Diese ist für einen bestimmten Zeitraum gültig und ermöglicht es Ihnen, Ihr Fahrzeug mit der passenden Versicherungsgesellschaft anzumelden.

Wie setzt sich der Preis für den KFZ-Versicherungsvertrag zusammen?

Besonders jüngere Personen oder ältere Fahrer sind preislich höher angesetzt, denn von Ihnen geht laut Statistik, eine höhere Unfallgefahr aus. Die Regionalklasse des Fahrzeugs verrät, wie häufig mit diesem Fahrzeug Unfälle gemeldet werden. Je häufiger ein Unfall, mit einem bestimmten Fahrzeug gemeldet wird, desto teurer wird der Versicherungsbeitrag für das Gefährt. Die Versicherungsgesellschaft ermittelt das Risiko für die gesamte Versicherungsgemeinschaft. Des Weiteren kommt es darauf an, wer mit dem Auto fährt. Können Sie die Fahrer namentlich benennen, dann spielt das Alter und die Fahrerfahrung der Mitbenutzer eine große Rolle. Verträge die einen unbestimmten Personenkreis in den Versicherungsvertrag aufnehmen, sind erheblich teurer. Zum anderen kommt es darauf an, wie viele Kilometer Sie vorhaben zurückzulegen und ob Sie das Fahrzeug privat oder geschäftlich nutzen. Wenn Sie sich für ein Saisonkennzeichen entscheiden, dann dürfen Sie das Fahrzeug nur über den vertraglich festgelegten Zeitraum bewegen, der Vertrag ist auf Grund der Risikominimierung, wesentlich günstiger. Ein weiteres Berechnungskriterium ist der vorhandene Stellplatz. Steht Ihr Fahrzeug sicher in der Garage oder auf einem öffentlichen und freizugänglichen Parkplatz? Das sicherheitsrelevante Risiko fließt mit in die Berechnung ein.

So gehen Sie am besten vor

Zuerst nehmen Sie den Fahrzeugschein zur Hand und die letzte Beitragsrechnung. Im weiteren Verlauf kommt es darauf an, ob Sie einen Fahrzeugwechsel vornehmen oder ob Sie sich ein weiteres Fahrzeug zugelegt haben. Zudem spielt es eine Rolle, wer Halter, Eigentümer und Fahrer des Fahrzeugs ist. Wollen Sie das Fahrzeug geschäftlich oder nur privat nutzen? Klären Sie diese wichtigsten Fragen vorab und machen Sie sich dann an die Berechnung. Hierzu nehmen Sie idealer Weise die Vergleichsportale Check24 oder Verivox. Diese folgen einem ähnlich aufgebauten Schema. Die Fragestellungen sind einfach und schnell beantwortet. Die Berechnung dauert nur wenige Minuten, wenn man alle Unterlagen und Informationen zur Hand hat.

Tipps für einen KFZ-Wechsel

Wer einen KFZ-Wechsel vornimmt, der tauscht sein altes Fahrzeug gegen ein neues aus. Es besteht ein KFZ-Versicherungsvertrag für das abgemeldete Fahrzeug. Sie benötigen die letzte Beitragsrechnung, um Ihre schadenfreien Jahre (SF), auf das neue Fahrzeug zu übertragen.

Tipps für ein neuangeschafftes Fahrzeug

Sie holen sich ein weiteres Fahrzeug und benötigen einen Versicherungsvertrag. Für die Berechnung brauchen Sie den Fahrzeugschein. Ist jemand aus der Familie bereit, Ihnen schadensfreie Jahre, aus einem brachliegenden Versicherungsvertrag zu vermachen? Wird ein Fahrzeug abgemeldet und sind schadensfreie Jahre angespart worden, können Sie sich diese übertragen lassen. Ein stillgelegter KFZ-Versicherungsvertrag bewahrt die SF für 7 Jahre auf. Sie können jedoch nur die Anzahl der SF übernehmen, die Sie an Fahrerfahrung mitbringen.

KFZ Versicherung Vergleich von Check24

Bereits zu Beginn der Abfrage müssen Sie erklären, ob Sie ein neues Auto versichern möchten oder den Tarifwechsel bevorzugen. Nach Ihrer Wahl klicken Sie auf “Tarife vergleichen”. In Kürze öffnet sich die KFZ-Datenabfrage, der Sie weiterhin folgen. Nach der HSN und TSN Eingabe, suchen Sie sich das entsprechende Fahrzeug aus der Ergebnisliste aus. Tragen Sie ein, ob es sich bei dem Fahrzeug um einen Zweitwagen handelt und ob Sie das Fahrzeug privat oder geschäftlich nutzen. Geben Sie an, ob Sie der Halter und Fahrer des Fahrzeugs sind und welche weiteren Personengruppen mit dem Fahrzeug fahren werden. Geben Sie die Kilometerleistung an, die Sie jährlich fahren möchten. Auch der nächtliche Abstellplatz muss eingetragen werden. Die Eingabe der Postleitzahl dient dazu, bestimmte Risikogebiete einzugrenzen. Die Risiken bezüglich Vandalismusschäden und Umwelteinflüsse, werden in diesem Feld ermittelt. Tragen Sie ein, ob Sie das Fahrzeug mit einer KFZ-Haftpflicht versichern möchten oder das Fahrzeug in einer Kaskoversicherung einschließen. Geben Sie das Datum des Versicherungsbeginns ein und rufen Sie Ihre Angebote auf.

KFZ Versicherung Vergleich von Verivox

Geben Sie die Postleitzahl ein und folgen Sie der Fragestellung. Wie auch bei Check24, müssen Sie bei Verivox, die HSN und die TSN eingeben. Zunächst tragen Sie den gewünschten Versicherungsbeginn ein und das Datum der Fahrzeug-Erstzulassung. Danach beschreiben Sie, wer der Halter des Fahrzeugs sein wird. Sie haben die Wahl, zwischen einem Saisonkennzeichen und einem Langzeitkennzeichen. Die weiteren Fragen beziehen sich auf die Fahrer. Wer soll fahren? Wie alt sind die Fahrer? Zudem wird relevant, welche Kilometerleistung Sie pro Jahr fahren werden und in welcher Leistungsklasse das Fahrzeug versichert werden soll. KFZ-Haftpflicht, Teil- oder Vollkasko stehen Ihnen zur Auswahl. Geben Sie an, wo Sie Ihr Fahrzeug nachts abstellen. Im weiteren Frageverlauf erhalten Sie letztendlich die Angebotsliste. Stellen Sie die Ergebnisse gegenüber und vergleichen Sie die tariflichen Inhalte.

Farbig markierte Angebote oben in der Ergebnisliste

Die farbig markierten Angebote in der oberen Ergebnisliste sind für Sie besonders interessant, denn hier werden Ihnen die Versicherungsangebote mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis vorgestellt. Die Versicherungsvergleichsportale zeigen Ihnen in der oberen Liste, die günstigsten Verträge an. Je tiefer Sie herunterscrollen, desto teurer werden die Angebote.

Was sind HSN & TSN

Die Abkürzung HSN gibt die Herstellerschlüsselnummer an. Bei der Abkürzung TSN handelt es sich um die Typschlüsselnummer des zu versichernden Fahrzeugs. Der HSN-Code ist vierstellig und zeigt den Hersteller des Kraftfahrzeugs an. Die TSN-Nummer ist dreistellig und identifiziert das ausgesuchte Fahrzeugmodell.

Wo stehen die beiden Nummern auf dem Fahrzeugschein?

Schauen Sie sich Ihren Fahrzeugschein genauer an und suchen Sie nach den Nummern 2.1 und 2.2. Die vierstellige HSN-Nummer findet man unter dem Punkt 2.1. Den dreistelligen TSN-Code ermitteln Sie im Feld 2.2. Haben Sie sich ein älteres Fahrzeugmodell zugelegt? Dann kontrollieren Sie den Fahrzeugschein, denn bei älteren Modellen finden Sie die HSN unter der Nummer 2 und die TSN im Feld Nummer 3.

Welche SF-Klasse im Rechner eingeben?

Die Schadenfreien Jahre (SF) eines Versicherungsvertrags sind maßgeblich für die Berechnung. Je höher die SF-Klasse ist, desto günstiger wird Ihr Versicherungsvertrag. Die SF-Klasse steht gewöhnlich auf Ihrer letzten Beitragsrechnung. Übernehmen Sie diese Angabe und tragen Sie die Anzahl der SF in das zugehörige Feld ein.

Für neuangeschaffte Fahrzeuge, für die noch keine SF angespart sind, wird eine neue SF-Klasse angelegt. Diese ist wesentlich niedriger und führt zu einem höheren Versicherungsbeitrag.

Welche Leistungen sind beim Berechnen wichtig?

Wenn Sie Ihren KFZ-Versicherungsvertrag berechnen, dann müssen Sie sich zwischen verschiedenen Leistungspaketen entscheiden. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Leistungsstufen und können Ihren Versicherungsvertrag individuell ausgestalten.

KFZ-Haftpflicht

Die KFZ-Haftpflichtversicherung gehört zu den Pflichtversicherungen. Beschädigen Sie ein anderes Fahrzeug, Personen oder Gegenstände mit Ihrem Gefährt, zahlt die Haftpflichtversicherung den entstandenen Schaden Dritter. Für den Schaden an Ihrem Fahrzeug müssen Sie jedoch selbst aufkommen.

Teilkasko Versicherung

Der Teilkaskoversicherungsvertrag beinhaltet die KFZ-Haftpflichtversicherung, sowie weitere Schäden, z.B. durch Hagel, Wild, Marder oder Dachlawinen. Wenn Sie sich für einen Anbieter entscheiden, dann müssen Sie ein bisschen zwischen den Zeilen lesen. Wichtig ist, dass der Anbieter z.B. Wildschäden mit Wildtieren aller Art in den Vertrag miteinbezieht. Einige Gesellschaften beschränken die Leistung auf eine bestimmte Tierart. Auch Marderbisse und Bissschäden durch andere Tierarten sollten im Vertrag enthalten sein. Hierzu kommt auch, dass einige Anbieter keine Folgeschäden durch Tierbisse mitversichern. Achten Sie unbedingt darauf, dass diese Folgeschäden im Vertrag mitversichert sind. Mitunter ist es sonst möglich, dass ein in Folge auftretender Motorschaden nicht mitversichert ist, sondern lediglich das Kabel, dass der Marder zerstört hat. Vandalismusschäden sind ebenso mitinbegriffen. Deshalb ist es gut möglich, dass Ihr Fahrzeug teurer wird, wenn Sie in einer risikogefährdeten Region leben.

Vollkasko Versicherung

Wer sein Fahrzeug in einer Vollkasko Versicherung versichert hat, der ist auf der richtigen Seite. Entsteht ein Schaden an Ihrem Fahrzeug, z.B. durch einen von Ihnen verursachten Unfall, dann übernimmt die Versicherung die Reparaturkosten. Entscheiden Sie selbst, ob Sie den günstigeren Vertrag mit Werkstattbindung wünschen oder ob Sie im Schadenfall frei in Ihrer Entscheidung sein möchten. Bei einer Werkstattbindung agiert der Versicherer mit einer Werkstatt, in Ihrer Region und lässt den Fahrzeugschaden bei der vertragsgebundenen Werkstatt reparieren.

GAP-Deckung

Haben Sie Ihr Fahrzeug über einen Kredit finanziert? Dann sollten Sie die GAP-Deckung in Ihren Vollkaskovertrag mit aufnehmen. Im Schadenfall ist Ihr Kredit abgesichert und die Bank kann mit der Auszahlungssumme bedient werden.

Autoschutzbrief

Wer sich nicht bereits bei einer Pannenschutzgesellschaft abgesichert hat, der kann diese Leistung mit in den Versicherungsvertrag integrieren. Im Pannenfall übernimmt die Versicherungsgesellschaft die Kosten für das Abschleppen